Jeder Mensch hat die Möglichkeit, ein Virus in die Welt zu setzen. Ob er will, oder nicht. Das zeigt das Beispiel von Libby Hoeler, einer amerikanischen Studentin. An den intimen Liebesgrüße, die sie als Videodatei an ihren Lover versendete, erfreuen sich derzeit Interneznutzer auf der ganzen Welt. Wie sind die Filme ins Netz gelangt?

Der Racheakt des betrogenen Freundes, der üble Scherz eines Kommilitonen oder ein PR-Gag? Ansbert Kneip spekuliert in einem Artikel bei SPIEGEL ONLINE.